Retrorunde #3: Loom (feat. Andreas Altenheimer)

In der neuen Retrorunde dreht sich alles um einen Adventure-Klassiker aus dem Hause Lucasfilm Games (ab 1991 LucasArts), der bei seiner Veröffentlichung im Jahr 1990 bei Spielezeitschriften wie Power Play oder ASM nicht nur auf positive Resonanz stieß: Loom.

Obwohl Benedikt seinerzeit ein glühender Verehrer von LucasArts-Adventures wie The Secret of Monkey Island war, hat er das Spiel damals verpasst und für diese Folge zum ersten Mal durchgespielt. Ganz im Gegensatz zu seinem Gast: Der Spielejournalist Andreas Altenheimer ist ein echter Loom-Kenner und deshalb der ideale Gesprächspartner für diese Folge.

Wir reden über die Entstehungsgeschichte dieses faszinierenden und fast schon poetischen Point’n’Click-Abenteuers, darüber, was es im guten wie im schlechten Sinne so besonders macht, wieso die ursprüngliche EGA-Version besser ist als die später nachgeschobene (und heute digital erhältliche) CD-/VGA-Variante und warum Loom womöglich besser in die heutige Zeit gepasst hätte. Und noch über so einiges mehr.

Viel Vergnügen mit dieser Retrorunde,

Benedikt & Andreas

+++SPOILER-WARNUNG+++
Zwischen 1:02:55 und 1:12:51 sprechen wir über das Ende des Spiels und verraten wichtige Story-Details.

Retrorunde ist ein monatliches Bonusformat für unsere Patreon-Unterstützer (Schnupperfolge). Ihr seid an weiterem Exklusiv-Content interessiert? Das volle Programm mit sämtlichen Bonusinhalten erhalten alle Unterstützer ab der 5€-Klasse. Klick: 

Unterstützer werden!

Informationen zum Spiel:
Titel: Loom
Genre: Adventure
Release: 1990 (Disketten-Version) / 1992 (CD-Version)
Entwickler: Lucasfilm Games
Publisher: Lucasfilm Games
Designer: Brian Moriarty, Mark Ferrari, Gary Winnick, Steve Purcell, Ken Macklin
Musik: Schwanensee (Pjotr Iljitsch Tschaikowski), arrangiert von George Alistair Sanger und Gary Hammond
Systeme: MS-DOS, Amiga, Atari ST, CDTV, FM Towns, Macintosh, TurboGrafx CD
Testberichte: Power Play 7/90, ASM 7/90, Amiga Joker 10/90

Heute spielen
Die CD-Version von Loom in VGA-Grafik mit englischer Sprachausgabe und digitaler Musik gibt es bei GOG und Steam. Ihr fehlen gegenüber dem EGA-Original allerdings sämtliche Nahaufnahmen, einige Dialoge, die Hintergrundmusikstücke sowie weitere Details, wie in diesem Video genau erklärt wird. Und hier könnt ihr die beiden Versionen im simultanen Playthrough-Video im Direktvergleich sehen.

Hörspiel
Dem Originalspiel lag seinerzeit eine Kassette mit einem 30-minütigen Hörspiel bei, das die Vorgeschichte von Loom erzählt. Für den vollen Story-Genuss unbedingt vorher anhören. Den MP3-Download der deutschen Sprachfassung in 192k-Qualität gibt es drüben bei TentakelVilla.

Deutsche Komplettlösung
Wer trotz des niedrigen Schwierigkeitsgrads mal nicht weiterkommt, schaut hier rein: klick.

Videos
Das gesamte Spiel im Longplay anschauen: klick.
Classic Game Postmortem: Loom; Vortrag von Brian Moriarty auf der Game Developers Conference 2015: klick.

Fan-Fortsetzung
Das im Podcast erwähnte Fan-Prequel Forge gibt es hier: klick.

Impressionen (EGA-Version):

 Hier beginnt das Abenteuer von Bobbin Thredbare.  

Hinweise:
• Ihr wollt mehr Games Insider in eurem Leben? Dann unterstützt uns auf Patreon und erhaltet großartigen Extra-Content.
• Auf unserem Discord-Server diskutiert unsere Community über die Folgen und tauscht sich über sonstige Spielethemen (und auch Off-Topic-Kram) aus. Beitritt via https://discord.gg/TNycXrD
• Wir freuen uns über Kontaktaufnahme, Reaktionen und Empfehlungen auf Twitter, Facebook und Instagram. Und über Rezensionen und Bewertungen auf iTunes.
• Wir haben einen Affiliate-Link von Amazon. Wenn ihr den folgenden Link für eure Einkäufe nutzt (welches Produkt ihr kauft, ist egal), erhalten wir eine kleine Provision: https://amzn.to/2ufSwSu