Folge 4: World of Warcraft und andere Suchtgeständnisse

Als Journalisten wahren wir eine professionelle Distanz zu Computer- und Videospielen. Doch auch uns haben manche Spiele schon über alle Maßen hinaus gefesselt: Management- und Strategietitel wie Anstoss, Civilization 2 und Command & Conquer: Alarmstufe Rot, Shooter wie Doom, Counter-Strike und Destiny, Fußballsimulationen wie Pro Evolution Soccer und ganz besonders das Online-Rollenspiel World of Warcraft.

In dieser Folge reden wir schonungslos offen über unsere exzessivsten Spielephasen – und welche Auswirkungen sie auf unseren Lebens- und Berufsalltag hatten. Haben wir aus unseren „Suchtspielen“ womöglich sogar etwas gelernt?

Timecodes und weiterführende Informationen/Links:

0:00:07 – Begrüßung der Runde und Smalltalk. Sönke hat endlich ein neues Mikro – worüber sich besonders Schnitt-Meister Benedikt freut …

0:04:15 – Woran haben wir zuletzt gearbeitet? Hands-on-Event zum Koop-Shooter Outriders (Affiliate-Link), Test zu Commandos 2 HD RemasterReportage über Shigeru Miyamoto, Hinweis auf unser neues Format Open Mic (Klick: Nullnummer hören).

0:17:11 – Einstieg ins Thema und Erläuterungen zur Computerspielabhängigkeit, die die Weltgesundheitsorganisation WHO seit 2019  als Krankheitsbild Gaming disorder anerkennt.

0:21:36 – Der jugendliche Olaf hat Anstoss – Der Fußballmanager und dessen Nachfolger sehr geliebt.

0:26:03 – Der junge Sönke spielte den Rundenstrategieklassiker Civilization 2 rauf und runter.

0:33:00 – Benedikt war glühender Fan von World of Warcraft (GameCard-Affiliate-Link); er hat über 7000 Stunden mit dem Online-Rollenspiel verbracht. Experte Karsten Scholz von buffed.de und PC Games MMORE erklärt in einem Audiobeitrag das Phänomen WoW.

0:44:55 – Was genau hat uns am jeweiligen „Suchtspiel“ so fasziniert? Wir analysieren Spielaspekte und -Mechaniken von Anstoss und Civilization 2. Olaf schwärmt von einem 2015 geführten Interview mit Sid Meier.

1:02:28 – Benedikt skizziert die große Anziehungskraft von World of Warcraft und berichtet von seinem schleichenden Weg in die Sucht. Lesetipp: Benedikts MeinMMO-Artikel Wie ich mal süchtig nach WoW war. Videotipp: Die frühere WoW-Topgilde Paragon und ihr First Kill des heroischen Lich Kings.

1:20:45 – Hatten unsere Gaming-Exzesse negative Auswirkungen auf unser Privat- oder Berufsleben? Olaf und Sönke berichten.

1:32:11 – Benedikt erinnert sich an Schlafentzug, die Sogwirkung von WoW-Achievements, gemeine Bewerbungsgespräche im Teamspeak und die geplatzte Fruchtblase seiner Frau während eines Raids.

1:42:50 – Haben wir aus unseren exzessiven Spieleerfahrungen auch etwas gelernt und positive Dinge mitgenommen? Karsten Scholz jedenfalls bereut keine Sekunde in WoW.

1:56:57 – Kreative Games-Leidenschaft: Reddit-Nutzer Lycerius spielte Civilization 2 über einen Zeitraum von zehn Jahren mit einem einzigen Spielstand (Video).

2:01:34 – Welche anderen Titel haben uns noch außerordentlich gefesselt? Star Wars: The Old Republic, Destiny, Command & Conquer: Red Alert, Pro Evolution Soccer, Diablo. Sönkes Ex-Kollege Jack ist ein wahrer GTA-5-Liebhaber, der Szenen der Online-Welt in Comics nachstellt

2:14:20 – Vorschau auf die nächste Folge, Dankesbekundungen, Zukunftsplanungen, Unterstützungsmöglichkeiten.

2:20:52 – Abspann

Hinweise:
Diese Folge gibt es auch im Feed sowie auf iTunes, Spotify, Google PodcastsDeezer und YouTube.
Ihr wollt mehr Games Insider in eurem Leben? Dann unterstützt uns auf Patreon und erhaltet großartigen Extra-Content.
Auf unserem Discord-Server diskutiert unsere Community über die Folgen und tauscht sich über sonstige Spielethemen (und auch Off-Topic-Kram) aus. Beitritt via https://discord.gg/TNycXrD
Wir freuen uns über Kontaktaufnahme, Reaktionen und Empfehlungen auf Twitter, Facebook und Instagram. Und über Rezensionen und Bewertungen auf iTunes.
Wir haben einen Affiliate-Link von Amazon. Wenn ihr den folgenden Link für eure Einkäufe nutzt (welches Produkt ihr kauft, ist egal), erhalten wir eine kleine Provision: https://amzn.to/2ufSwSu