Folge 4: World of Warcraft und andere Suchtgeständnisse

Als Journalisten wahren wir eine professionelle Distanz zu Computer- und Videospielen. Doch auch uns haben manche Spiele schon über alle Maßen hinaus gefesselt: Management- und Strategietitel wie Anstoss, Civilization 2 und Command & Conquer: Alarmstufe Rot, Shooter wie Doom, Counter-Strike und Destiny, Fußballsimulationen wie Pro Evolution Soccer und ganz besonders das Online-Rollenspiel World of Warcraft.

In dieser Folge reden wir schonungslos offen über unsere exzessivsten Spielephasen – und welche Auswirkungen sie auf unseren Lebens- und Berufsalltag hatten. Haben wir aus unseren “Suchtspielen” womöglich sogar etwas gelernt?

Timecodes und weiterführende Informationen/Links:

0:00:07 – Begrüßung der Runde und Smalltalk. Sönke hat endlich ein neues Mikro – worüber sich besonders Schnitt-Meister Benedikt freut …

0:04:15 – Woran haben wir zuletzt gearbeitet? Hands-on-Event zum Koop-Shooter Outriders (Affiliate-Link), Test zu Commandos 2 HD RemasterReportage über Shigeru Miyamoto, Hinweis auf unser neues Format Open Mic (Klick: Nullnummer hören).

0:17:11 – Einstieg ins Thema und Erläuterungen zur Computerspielabhängigkeit, die die Weltgesundheitsorganisation WHO seit 2019  als Krankheitsbild Gaming disorder anerkennt.

0:21:36 – Der jugendliche Olaf hat Anstoss – Der Fußballmanager und dessen Nachfolger sehr geliebt.

0:26:03 – Der junge Sönke spielte den Rundenstrategieklassiker Civilization 2 rauf und runter.

0:33:00 – Benedikt war glühender Fan von World of Warcraft (GameCard-Affiliate-Link); er hat über 7000 Stunden mit dem Online-Rollenspiel verbracht. Experte Karsten Scholz von buffed.de und PC Games MMORE erklärt in einem Audiobeitrag das Phänomen WoW.

0:44:55 – Was genau hat uns am jeweiligen „Suchtspiel“ so fasziniert? Wir analysieren Spielaspekte und -Mechaniken von Anstoss und Civilization 2. Olaf schwärmt von einem 2015 geführten Interview mit Sid Meier.

1:02:28 – Benedikt skizziert die große Anziehungskraft von World of Warcraft und berichtet von seinem schleichenden Weg in die Sucht. Lesetipp: Benedikts MeinMMO-Artikel Wie ich mal süchtig nach WoW war. Videotipp: Die frühere WoW-Topgilde Paragon und ihr First Kill des heroischen Lich Kings.

1:20:45 – Hatten unsere Gaming-Exzesse negative Auswirkungen auf unser Privat- oder Berufsleben? Olaf und Sönke berichten.

1:32:11 – Benedikt erinnert sich an Schlafentzug, die Sogwirkung von WoW-Achievements, gemeine Bewerbungsgespräche im Teamspeak und die geplatzte Fruchtblase seiner Frau während eines Raids.

1:42:50 – Haben wir aus unseren exzessiven Spieleerfahrungen auch etwas gelernt und positive Dinge mitgenommen? Karsten Scholz jedenfalls bereut keine Sekunde in WoW.

1:56:57 – Kreative Games-Leidenschaft: Reddit-Nutzer Lycerius spielte Civilization 2 über einen Zeitraum von zehn Jahren mit einem einzigen Spielstand (Video).

2:01:34 – Welche anderen Titel haben uns noch außerordentlich gefesselt? Star Wars: The Old Republic, Destiny, Command & Conquer: Red Alert, Pro Evolution Soccer, Diablo. Sönkes Ex-Kollege Jack ist ein wahrer GTA-5-Liebhaber, der Szenen der Online-Welt in Comics nachstellt

2:14:20 – Vorschau auf die nächste Folge, Dankesbekundungen, Zukunftsplanungen, Unterstützungsmöglichkeiten.

2:20:52 – Abspann

Hinweise:

• Diese Folge gibt es auch im Feed sowie auf iTunes, Spotify, Google PodcastsDeezer und YouTube.

• Wer uns finanziell oder durch sonstiges Engagement unterstützen möchte, schaut hier vorbei. Wir sagen Danke!

•  Wir haben einen Affiliate-Link von Amazon. Wenn ihr den folgenden Link für eure Einkaufe (welches Produkt ihr kauft, ist egal) nutzt, erhalten wir eine kleine Provision: https://amzn.to/2ufSwSu

Wir haben einen Discord-Server, dem ihr gerne beitreten könnt. Hier diskutiert unsere Community über die Folgen und tauscht sich über sonstige Spielethemen (und auch Off-Topic-Kram) aus. Bitte folgenden Link abtippen (Spam-Schutz): https://discord.gg/TNycXrD