Folge 1: Geschichten aus der Redaktionsgruft

In der ersten regulären Folge von Games Insider erzählen Benedikt, Olaf und Sönke von ihrer Zeit als Jungredakteure bei den Spielezeitschriften fun generation, Video Games, GamePro und Co. Wie war das eigentlich damals, Ende der 1990er- und Anfang der 2000er-Jahre, Teil einer Fachredaktion zu sein und die Hochzeit des Print-Spielejournalismus hautnah mitzuerleben? Soviel vorweg: Ziemlich verrückt, enorm arbeitsintensiv – und voll von denkwürdigen Momenten und Begegnungen …

Timecodes und weiterführende Informationen/Links:

0:00:08 – Die erste reguläre Folge von Games Insider ist da! Geständnis:  Das in der Nullnummer angekündigte Thema hat sich aus freudigem Anlass und daraus resultierenden Zeitproblemen geändert …

0:02:28 – Woran haben Sönke, Olaf und Benedikt zuletzt gearbeitet? Seelische Vorbereitungen auf die Blizzcon 2019, Podcast-Arbeit für Headlock, Artikel u.a. zu Luigi’s Mansion 3 (Affiliate-Link), 30 Jahre Joker-Manie, Monkey Island 3: The Curse of Monkey Island, Baldur’s GateHideo Kojima und Death Stranding (Affiliate-Link) – über das wir aus NDA-Gründen allerdings nicht sprechen dürfen. Hier geht’s zum erwähnten IGN-Video.

0:06:50 – Das Thema der Folge startet: Wir gehen in die Vollen und berichten im Folgenden en dé­tail von unseren Zeiten bei den Videospielmagazinen fun generationVideo Games und Cheats & More. Warnung: Es kann zu einigen überraschenden und nicht immer jugendfreien Enthüllungen kommen …

0:11:55 – Benedikts erste(r) Arbeitstag(e) bei der fun generation: 30-Stunden-Schichten statt 9-to-5-Job! Dafür gibt es ein Traumgehalt, ein neues Heftkonzept und coole Kollegen wie Fabian Döhla.

0:14:56 – Sönkes Arbeitszeiten bei der Video Games und sein freiwilliger Videospielkonsolen-Crashkurs. Die Retter langer Zugfahrten: der Game Boy und das „ausgedruckte Internet“. Philosophische Gedanken zu Korrekturschleifen. Verweis auf Kultmags.com (nicht .de, lieber Benedikt!); Sönke liest aus dem Editorial der Video Games 03/99 (PDF-Download; Quelle: Kultmags.com) vor. Benedikt schwelgt in Erinnerungen an eine XXL-Preview zum PlayStation-Rollenspiel Final Fantasy 8 auf Basis der japanischen Version.

0:21:49 – Olafs Arbeitspensum, Erinnerungen an Druck-Deadlines, Ausflüge in die Versicherungsbranche und die Welt der Casting- und Reality-TV-Shows. Videospiele-Wissenslücken in Olafs und Sönkes Redakteurs-Anfangszeiten. Huldigung der Dreamcast-Konsole nebst Klassikern wie Sonic Adventure, Sega Rally 2 (Affiliate-Link) und Power Stone. Sönke übernachtet ständig im Büro und riecht manchmal komisch.

0:29:28 – Spontane Partys in der fun-Redaktion, Multiformat-Magazin versus PlayStation-only-Hefte, Gedanken zum Konzept der fun.generation (Ausgabe 05/99 bis 10/99). Layout-Unfälle, Rechtschreibfehler, Deadline-Druck und ungesunde Ernährungskultur in den Redaktionsstuben. Olaf lästert liebevoll über ahnungslose Kollegen aus der Schlussredaktion, Sönke lobt den Perfektionismus beim Airmotion Games Verlag und die ehemaligen Mitstreiter Richard Löwenstein und Michael Förtsch.

0:44:40 – Benedikt wird nach nur einem halben Jahr Amtszeit Chefredakteur der fun generation, woran unter anderem Tony Hawk’s Skateboarding Schuld ist. Sönke bekommt ein Jobangebot bei der fun generation, bleibt seiner geliebten Video Games und den Großraumbüros aber treu. Benedikt stellt Simon Krätschmer als fun-Redakteur ein und schämt sich für einen unverschuldeten Rechtschreibfehler im Editorial der fun generation 11/99 (PDF-Download; Quelle: Kultmags.com).

0:55:48 – Sönke fliegt mit nasser Wäsche nach Südamerika und bewundert die Logistik, die für die Produktion eines Spielemagazins notwenig ist. Olaf erinnert sich an einschneidende Redakteursmomente und eine Komplettlösung zum PlayStation-2-Actionspiel The Getaway anhand einer fehlerverseuchten Review-Version.

1:00:27 – Olaf erklärt den Vorteil einer zweimonatlichen Magazin-Erscheinungsweise, Sönke liebt die Zeit nach der Heftabgabe, Benedikt kritisiert die damalige Arbeitsethik. Benedikt schlimmste Autofahrt und ein unvergessliches Treffen mit Winnie Forster am Frankfurter Flughafen.

1:06:53 – Sönke berichtet von seiner Teilnahme an einem unglaublichen USA-Presse-Event von Ubisoft und Disney. Verweis auf den Artikel Der Tod der Gralshüter von Jochen Gebauer (The Pod). 

1:13:27 Dauerstress, Schlafmangel und schlechte Ernährung führen bei Benedikts zu einer kurzen Krankheitsepisode nebst Endzeitfilm-Erlebnis. Grabber-Absturz während der Komplettlösung zur katastrophal synchronisierten PAL-Version von Metal Gear Solid.

1:19:12 – Die Weihnachtsfeier der GamePro-Redaktion artet aus … Trinkfest: Der damalige Chefredakteur Gunnar Lott vom Retro-Podcast Stay Forever sowie der leider verstorbene Henry Ernst. Die erwähnte Münchner Bar Kuhstall gibt es übrigens immer noch.

1:23:38 – Personality in Spielemagazinen, Gedenken der Multimedia-Leserbriefe der PC PlayerVorschau auf die zweite Folge.

1:32:56 – Smalltalk zum Ausklang der Folge, persönliche Dankeswidmungen, Hinweise auf Unterstützungsmöglichkeiten

1:38:39 – Abspann

Hinweise: Diese Folge gibt es auch im Feed sowie auf iTunes, Spotify, Google PodcastsDeezer und YouTube.

Wer uns finanziell oder durch sonstiges Engagement unterstützen möchte, schaut hier vorbei.