Benedikt Plass-Fleßenkämper, Gründer und Chefredakteur spielejournalist.de:

Benedikt_Fuerte

Benedikt hat seit 1999 hauptberuflich mit digitalen Spielen zu tun. Er war Redakteur und Chefredakteur des legendären Multiformat-Magazins fun generation, wechselte im Jahr 2000 die Seiten und kümmerte sich als PR & Marketing Manager beim Wormser Spielepublisher Blackstar Interactive um die Pressekommunikation. Im Oktober 2001 gründete er seine Medienagentur, beliefert seitdem zusammen mit seinem Team Fachmagazine, Tageszeitungen und Online-Plattformen mit journalistischen Inhalten. Benedikt hat für so ziemlich jedes existierende und nicht mehr existierende deutsche Print-Spielemagazin getextet, alle Höhen und Tiefen des Zeitschriftenmarkts miterlebt.

Heute schreibe er unter anderem für Online-Portale wie T-Online, Spiegel Online, Zeit Online, WIRED Germany, golem.de oder stern.de, glaubt aber nach wie vor an die Magie von Print: GameStar, IGM, PC Games und Computer Bild Spiele sind nur einige seiner zahlreichen Auftraggeber.

Benedikt lebt mit meiner Familie und drei Katzen im rheinhessischen Alzey, wo sich auch das plassma-Hauptquartier befindet. Neben Frau und Kindern ist die Musik seine große Leidenschaft, die er als Sänger, Gitarrist und Songwriter bei klangraum 11 ausleb(t)e. Zudem ist er mittlerweile ein begeisterter Langstreckenläufer. Mehr Infos zu Benedikt gibt’s auf Xing und LinkedIn.

Stefan Wild:

stefanwild

Stefan Wild hat Kunstgeschichte und Philosophie studiert und versucht seither, seine geplagten Mitmenschen von der geistigen Tiefe und den ästhetischen Qualitäten seiner Lieblingsspiele zu überzeugen. Nun schreibt er über Games, damit er privat von etwas anderem reden kann.

Stephan Petersen:

DSC_0455_1

Seit Stephan sich erinnern kann, mag er Geschichte und Geschichten. Das führte zu einem Studium sowie einem Job, in dem er schreiben kann. Aber auch auf den Inhalt seiner Festplatte hat dies Einfluss. Dort landen zumeist storylastige Games und historisch angehauchte Strategietitel.

Eric Heinecke:

eric_spielejournalist

Eric ist der dritte Geisteswissenschaftler im Bunde. Er hat Politik und Soziologie studiert und entdeckt in den virtuellen Welten überraschend viele Parallelen zur realen — und umgekehrt. Den Weg auf seine Festplatte findet alles, was eine gute Geschichte erzählt und zum Nachdenken anregt.

Michael Förtsch:

SONY DSC

Michael Förtsch ist mit Games wie Wolfenstein, Monkey Island und Myst
aufgewachsen – und hatte Duke Nukem Forever seit 2001 vorbestellt. Das
hat Spuren hinterlassen. Er liebt das Chaos und den Witz ebenso wie
die Stille und Metaphorik. Zudem interessiert er sich meist eher
dafür, was aus einem Spiel hätte werden sollen, als das, was wirklich
daraus wurde.

Sebastian Essner:

5 : 7 Hochformat

Sebastian wusste schon immer, dass er Videospieljournalist werden will, und deshalb schreibt er inzwischen für Benedikts Medienagentur, Cybermedia, Webedia und jetzt auch spielejournalist.de. In seiner spärlichen Freizeit widmet er sich seiner Frau Rebekka und seinen zahlreichen Hobbys. Für Mitte 2016 ist dann die Beendigung des Englischstudiums vorgesehen.

Herrmann Asien:

Herrmann Asien

Leben und Sterben mit Herrmann Asien: Der gelernte Kontinentalcholeriker verfolgt die Spieleindustrie bereits seit Jahrzehnten. Nach exzessiven Ausflügen in die internationale Pogo-Crossmedia-Szene schreibt er nun auch für spielejournalist.de. Seine Texte erscheinen immer zur Monatsmitte. In seiner Nebenkarriere betreut er ambitionierte Zwergkaninchen auf dem Weg an die Spitze der deutschen Dance-Charts.