Schlagwort: videospiele (Seite 1 von 2)

Mein Tag mit Nintendo Switch: Mario, Zelda, Casual – und viele offene Fragen

spielejournalist.de-Autor Sebastian Essner durfte Nintendos neue Hybrid-Konsole Switch auf einer Präsentation in Frankfurt bereits ausgiebig unter die Lupe nehmen. Sein subjektiver Erfahrungsbericht.

Von Sebastian Essner

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Coole Games für heiße Tage: 5 Videospiele zum definitiven Runterkommen im Sommer

Gaming und Schwitzen – keine gute Kombination. Was bei diesen sommerlichen Temperaturen kühlende Abhilfe verschafft, verrät Herrmann Asien.

Von Herrmann Asien

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Was mache ich hier eigentlich?

Ein stimmungsschwankender Text zur Hassliebe des Autors für Videospiele. Diese zeitfressenden, sinnlosen Kunstwerke!

Von Stefan Wild

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Archäologie und Videospiele: Spannendes neues YouTube-Projekt

Kollege Dominik Schott von Gamespilot.de hat auf YouTube ein interessantes Projekt gestartet. Er versucht, Archäologie und Videospiele zu verbinden. In der ersten Folge seiner Videoreihe untersucht er Far Cry Primal (hier geht’s übrigens zu meiner Rezension für Zeit Online):

“In dieser ersten Folge unternehmen wir einen Spaziergang durch das Dorf der Wenja und rücken einige Details in den Vordergrund, die ihr vielleicht übersehen habt. Somit kommen wir einigen Hinweisen auf die Spur, die unser Bild von den Wenjas entscheidend prägen.”

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Shadow of the Colossus: Die Kunst der Reduktion

Im Oktober 2005 veröffentlichte das japanische Spielestudio Team Ico sein zweites und bisher letztes Werk. Heute gilt Shadow of the Colossus als Meisterwerk der Videospiel-Programmierkunst. Zeit, sich diesem Koloss nochmal zu stellen. Kann ein 3D-Spiel der vorletzten Dekade überhaupt noch relevant sein? Sehr wohl, denn es zeigt noch immer beispielhaft, wie Atmosphäre entsteht.

Von Stefan Wild

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Gefühlswelten

Spieleentwickler hatten schon früh die Ambition, den Spieler durch ihre Werke emotional zu packen. Heute sind digitale Spiele als Kulturgut weitgehend etabliert und es ist beinah zum Anspruch an ein gutes Game geworden, dass es nicht nur unterhält, sondern auch berührt. Doch welche Gefühle und Affekte kann ein Spiel wirklich erzeugen, ohne das Medium zu verraten? Stefan Wild über Emotionen in virtuellen Welten.

Von Stefan Wild

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Jahrescharts 2014: Das sind die meistverkauften PC- und Videospiele

GfK Entertainment hat die meistverkauften Spiele des vergangenen Jahres ermittelt. Hier die Top 5:

1. FIFA 2015 (Electronic Arts, PlayStation 4)

2. FIFA 2015 (Electronic Arts, PlayStation 3)

3. Grand Theft Auto V (Take 2, PlayStation 4)

4. Call of Duty: Advanced Warfare (Activision Blizzard, PlayStation 4)

5. Diablo 3: Reaper of Souls (Activision Blizzard, PC)

Weitere Infos und Analysen zu den Jahrescharts gibt’s bei Gamesmarkt.

Ich meine: Naja, Fußball eben. FIFA verkauft sich immer — und gerade nach dem Weltmeistertitel der Deutschen umso besser. Ich hätte allerdings den MMO-Shooter Destiny weiter oben vermutet. Warum? Kann man in diesem Artikel lesen, den ich für Zeit Online geschrieben habe.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Jahresrückblick 2014: Meine Highlights (und die der anderen)

Das Jahr 2014 ist fast vorbei. Überall im Netz stolpert man über Jahresrückblicke; man kommt nicht an ihnen vorbei. Der Musikexpress listet die “50 besten Songs des Jahres” auf, bei Spiegel Online liest man unter anderem von den “bewegendsten Momenten der Wissenschaft 2014” sowie den “Gewinnern und Verlierern 2014”, beim Deutschlandradio gibt’s die “Filme des Jahres 2014” und Kollegen wie der geschätzte Volker Bonacker bescheren persönliche Einblicke in ihr Leben.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Retro-Experiment: Pädagogisch vertretbar?

Ich schrieb für Spiegel Online über einen Vater, der seinen Sohn in vier Jahren ein Vierteljahrhundert Videospiele nachspielen ließ. Ist das pädagogisch vertretbar? Was meint ihr?

Copyright: Andy Baio

Copyright: Andy Baio

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Erfinder der ersten Videospielkonsole ist tot: R.I.P. Ralph Baer

Ralph Baer, Erfinder der Magnavox-Konsole, ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Bei Spiegel Online gibt’s einen schönen Artikel zu Leben und Schaffen des Videospiele-Pioniers, der leider nie Ruhm und Reichtum erntete, weil er “dumm war”, wie er sagte.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Ältere Beiträge