Schlagwort: The Secret of Monkey Island

Thimbleweed Park: Interview mit Ron Gilbert und Boris Schneider-Johne zum neuen Retro-Adventure

Mit Thimbleweed Park erscheint dieser Tage ein neues Point’n’Click-Adventure in der Tradition der LucasArts-Meisterwerke der 80er und 90er Jahre. Ganz klar, wer früher Spiele wie  Maniac Mansion, The Secret of Monkey Island oder Zak McKracken geliebt hat, wird auch das neue Werk von Spieledesigner Ron Gilbert verschlingen. spielejournalist.de hat den Adventure-Altmeister zu seinem Retro-Abenteuer befragt und lässt auch den Ex-Spielejournalisten Boris Schneider-Johne zu Wort gekommen, der die deutsche Übersetzung von Thimbleweed Park übernommen hat.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Habitat: Das erste MMO, das heute keiner mehr kennt

Im Jahr 1986 startete eine Revolution. Allerdings hat die so gut wie keiner bemerkt. Denn allzu wenige haben daran teilgenommen als, dass sie vielen im Gedächtnis hätte bleiben können. Als vor ganzen 30 Jahren nämlich das LucasFilm-Game Habitat startete, war es seiner Zeit und der Verbreitung der nötigen Technologie um über eine Dekade voraus. Denn was es war, war nicht weniger als das erste grafische und von sozialer Interaktion geprägte MMO: eine interaktive Online-Welt, wie sie heute World of Warcraft, Star Trek Online, Entropia Universe oder auch Second Life darstellen.

Von Michael Förtsch

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Spieldesigner im Fokus: Wer ist eigentlich… Gary Winnick?

Wenn von den alten LucasArts-Adventures die Rede ist, dann fallen fast immer die Namen Ron Gilbert und Tim Schafer. Einer wird dabei häufig vergessen: Gary Winnick.

Von Stephan Petersen

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Lesetipps für den Feierabend (oder zur beliebigen Prokrastination)

Ein paar Juni-Artikel aus plassma-Produktion. Und Monkey Island!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Grim Fandango Remastered: Neue alte Abenteuer im Totenreich (und ich habe einen Steam Key zu verschenken)

1998 erschien eines der letzten großen LucasArts-Adventures: Grim Fandango war trotz der zweifelhaften Steuerung — wahlweise via Tastatur oder Joystick, aber eben nicht mehr komfortabel per Maus wie bei Monkey Island und Co. — ein Kritikerliebling. Unter der Leitung von Tim Schafer entstand das erstes LucasArts-Abenteuer mit 3D-Grafik. Aztekischer Totenkult, der Film noir und Humphrey-Bogart-Streifen zählten zu den Inspirationsquellen der Entwickler.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

R.I.P. LucasArts

Danke für über 30 Jahre mit Spielen, die man nie vergessen wird. Zum Beispiel:

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

The Secret of Monkey Island: Mit diesem Badetuch kann der Sommer kommen!

Das muss ich haben!Handtuch-InselEntdeckt auf der Website vom CSW-Verlag.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail