Schlagwort: plassma

Lebenszeichen und Mini-Interview mit Benedikt

Lange ist’s her, dass hier ein neuer Text erschienen ist. Die Gründe dafür sind vielfältig, haben letztlich aber vor allem etwas mit chronischem Zeitmangel und den Verpflichtungen innerhalb meiner Agentur zu tun. Ich gelobe Besserung und möchte spielejournalist.de in Zukunft  wieder verstärkt mit Inhalten füllen, aber mal schauen, ob das tatsächlich hinhaut.

Immerhin: Mein Blog hat mittlerweile seinen fünften Geburtstag gefeiert und erfreut sich trotz der arg überschaubaren Beitragsfrequenz erstaunlich hoher Zugriffszahlen (okay, das sind vermutlich alles nur Bots). Und er gehört laut Sascha von der Website only4gamers zu den, ahem, “besten deutschen Gaming-Blogs”. Aus diesem Grund hat er mich – und noch etliche andere Spiele-Blogger – interviewt. Das Ergebnis kann man hier lesen. Viel Spaß dabei.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Gastbeiträge erwünscht / Destiny! / Lesetipps fürs Wochenende

Meine Blog-Frequenz ist zurzeit arg niedrig, Mea culpa. Liegt einfach daran, dass mein Laden brummt und ich vor lauter beruflicher Schreiberei einfach keine Zeit und Energie finde (Letztere fließt in die Lauferei mit dem Ziel Mainz-Marathon), um nebenbei noch begeistert zu bloggen. Und weil am 15. September die neue Destiny-Erweiterung König der Besessenen erschienen ist, die ich ziemlich super finde. Worüber ich auch so einiges geschrieben habe. Zum Beispiel für WIRED, T-Online und Gamona. Sunbreaker-Titan ftw!

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Gamescom 2015: Jede Menge Fotos

Nein, ich war dieses Jahr nicht auf der mit rund 345.000 Besuchern rekordträchtigen Gamescom, obwohl mir die Messe letztes Jahr sehr viel Spaß gemacht hat. Der harte Agenturalltag hat es 2015 jedoch einfach nicht zugelassen; Logistik, Verwaltung und Businessaktivitäten erfordern in diesen Tagen meine ständige Anwesenheit im plassma-Hauptquartier (und halten mich, wie man sicherlich mal wieder bemerkt hat, gehörig vom Bloggen ab).

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Lesetipps für den Feierabend (oder zur beliebigen Prokrastination)

Ein paar Juni-Artikel aus plassma-Produktion. Und Monkey Island!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

E3 2014: Los geht’s!

desktop-opened2

Ich bin ab sofort voll im E3-Modus. Heißt natürlich: Bloggen muss leider mal wieder warten. Dafür wird es in den kommenden Tage jede Menge Artikel rund um die Messe im Netz zu lesen geben, also schön die Augen aufhalten oder plassma-Updates auf Twitter abonnieren! Hier kann man die wichtigsten Pressekonferenzen live streamen.

Und an dieser Stelle erwartet treue Blog-Besucher in Bälde ein paar schöne Fotos aus Los Angeles. Bis die Tage…

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Der Spielejournalist – Teil 13: Der Freelancer und das System der Angst

Das heutige Thema meiner Spielejournalist-Reihe ist sicherlich kein bequemes, aber es ist ein notwendiges. Umso mehr, da ich in letzter Zeit zahlreiche Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen rund um das Leben in der Selbstständigkeit geführt und dabei festgestellt habe, dass uns “Freie” fast alle eins eint: Wir haben Angst. Viel zu viel Angst.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

Troy Baker: Der Leonardo DiCaprio der Spielebranche

Ich mache hier sonst nicht so oft Werbung für plassma-Artikel. Doch heute gibt’s mal eine Ausnahme: Hier geht’s zu einer feinen Geschichte auf stern.de über den Videospieldarsteller und -Synchronsprecher Troy Baker. Geschrieben von meinem Mitarbeiter Benjamin Kratsch, veredelt von mir. Lesen lohnt sich.

Troy Baker: “Der Unterschied zwischen einem Hollywood-Star und mir ist der, dass Leonardo DiCaprio im teuren Anzug an einem noch teureren Set dreht und ich diesen ulkigen Neopren-Anzug trage, an dem kleine Bälle hängen. Unser Beruf ist im Grunde vergleichbar, nur sieht man bei mir das Resultat erst deutlich später.” (Quelle: Troy Baker)

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail