Schlagwort: mmo

pixeltastisch #1: Aurilupa erzählt im Video, worauf ihr euch in The Division 2 freuen könnt

Schon länger plane ich, spielejournalist.de als innovative Projekt-Plattform rund um digitale Spiele, die Spielkultur und den deutschsprachigen Spielejournalismus zu nutzen. Bislang sind die meisten Vorhaben jedoch an mangelnder Zeit (oder fehlendem Selbstantrieb) gescheitert.

Doch damit ist jetzt Schluss! Zusammen mit der wunderbaren Spielejournalistin und YouTuberin Emily Schuhmann alias Aurilupa habe ich überlegt, was man auf und mit spielejournalist.de noch so alles anstellen könnte. Und uns ist jede Menge eingefallen. Doch aller Anfang muss erstmal getan sein, deshalb starten wir jetzt einfach mal mit einem Video rund um den am 15. März 2019 erscheinenden MMO-Shooter The Division 2.

Emily hat dafür einen Presse-Event des Publishers Ubisoft in Berlin besucht, sich das Spiel angeschaut und mit den Entwicklern darüber geredet, warum das virtuelle Washington in The Division 2 so spannend ist und was das Spiel sonst noch so zu bieten hat.

Wir finden das Video ja ziemlich pixeltastisch und hoffen, dass es euch ebenso gefällt.

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Habitat: Das erste MMO, das heute keiner mehr kennt

Im Jahr 1986 startete eine Revolution. Allerdings hat die so gut wie keiner bemerkt. Denn allzu wenige haben daran teilgenommen als, dass sie vielen im Gedächtnis hätte bleiben können. Als vor ganzen 30 Jahren nämlich das LucasFilm-Game Habitat startete, war es seiner Zeit und der Verbreitung der nötigen Technologie um über eine Dekade voraus. Denn was es war, war nicht weniger als das erste grafische und von sozialer Interaktion geprägte MMO: eine interaktive Online-Welt, wie sie heute World of Warcraft, Star Trek Online, Entropia Universe oder auch Second Life darstellen.

Von Michael Förtsch

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail

The Division: Frische Eindrücke aus der Beta

Am vergangenen Wochenende lud Ubisoft zum öffentlichen Beta-Test seines Open-World-MMOs The Division ein, das am 8. März erscheint. Drei Tage lang hatten Interessierte die Möglichkeit, sich einen Eindruck von der Kulisse des durch einen Virus nahezu vollkommen entvölkerten Manhattan zu machen und dabei die Spielmechanik auf Herz und Niere zu prüfen. Ubisofts neues Zugpferd hinterlässt auf mich allerdings einen durchwachsenen Eindruck. Warum? Weiterlesen!

 Von Eric Heinecke

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail

Destiny: Mein Fazit zur Sparrow Racing League

Wie versprochen einige Eindrücke zur seit vergangenem Dienstag für drei Wochen in Destiny eingeführten Sparrow Racing League. Da ich nach intensivem Marathontraining (Gutenberg-Marathon, ich komme!) rechtschaffen im Eimer bin und gerade immer tiefer mit dem MacBook auf dem Schoß im Sofa versinke, nur ein paar Sätze in aller Kürze:

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail

PlayStation Experience 2015: Kaum Neues, jede Menge Remakes – und Sparrow-Rennen in Destiny

Am vergangenen Wochenende fand in San Francisco die diesjährige Ausgabe der PlayStation Experience statt, auf der die Publisher die neuesten Spiele für die PlayStation 4 präsentierten. Aus meiner Sicht eine eher enttäuschende Veranstaltung, denn wirkliche Überraschungen blieben – abgesehen vom Japano-Rollenspiel Ni No Kuni 2: Revenant Kingdom – aus. Stattdessen: Remakes ohne Ende, etwa Final Fantasy VII Remake, Ratchet & Clank oder Full Throttle Remastered.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail

Zehn Jahre World of Warcraft: Sehenswerte ZDF-Dokumentation

Mit dem Online-Rollenspiel World of Warcraft verbindet mich eine lange Geschichte, die ich irgendwann in diesem Blog erzählen werde. Das Spiel feierte gestern seinen zehnjährigen Europa-Release, das ZDF hat dazu einen wirklich sehenswerten, weil angenehm differenzierten Beitrag gebracht.

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail

Ich will Barbar werden – wie meine Mama!

In nie gekannter Breite wächst derzeit eine Generation von Kindern heran, deren Mütter und Väter in ihrer Jugend begnadete Gamer waren und dies heute immer noch sind. Was bedeutet das für den Nachwuchs? Werden aus ihnen Kellerkinder oder doch medienbewusste Menschen? Manuskript einer fiktiven TV-Doku.

Ein Gastbeitrag von Thomas Mitterhuber

WeiterlesenFacebooktwittermailFacebooktwittermail