Schlagwort: gamescom (Seite 1 von 2)

No Man’s Sky: Warum die Kritik an Hello Games eigentlich ungerecht ist

No Man’s Sky ist ein großartiges Videospiel und ein Symbol dafür, welche Evolutionssprünge das Medium noch vollführen kann. Eine Welt von 18.446.744.073.709.551.616 Planeten, die alle einer mathematischen Formel entspringen? Jeder davon einzigartig und mit ebenso aus einer Gleichung hervorgegangenen Tieren bevölkert? Das ist schon sagenhaft. Das eigentliche Spiel hat jedoch so manchen, der seit der Ankündigung voller Vorfreude wartete, enttäuscht. Viele eigentlich sogar. Hinter dem Hype und den in No Man’s Sky hineinfantasierten Erwartungen und Visionen verbirgt sich nämlich ein recht bodenständiges und auf bekannten Mechaniken basiertes Survival-Erlebnis. Recht sperrig und arbeitsintensiv ist No Man’s Sky damit. Das ist etwas, das nicht dem entspricht, was sich Abertausende vorstellten. Hello Games, der kleine Entwickler aus dem britischen Guildford, kassiert daher nun viel Kritik und sogar Drohungen. Denn: Das Team und allem voran Studio-Gründer Sean Murray hätten über das Spiel gelogen, wissentlich zu viel versprochen und die Fans bewusst hinters Licht geführt.

Von Michael Förtsch

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Gamescom 2016: Name-Branding in der Krise

Die Gamescom 2016 ist gerade zu Ende gegangen, und wieder waren vor allem Sequels, Prequels und Spin-offs im Fokus der Öffentlichkeit. Besonders drei Franchises stehen im Sperrfeuer der Kritik – und im Spagat zwischen Innovation und Stagnation.

Von Herrmann Asien

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Warum wir bisher nichts über die neu entflammte Killerspiele-Diskussion geschrieben haben…

…hat ganz profane Gründe:

  • Andere haben dies schon in aller Ausführlichkeit getan, zum Beispiel ZEIT ONLINE, WIRED, SPIEGEL ONLINE und GameStar. Das reicht erst einmal.
  • Benedikt hat mal wieder viel zu wenig Zeit und tritt zudem in Kürze seinen wohlverdienten Jahresurlaub an. Bedeutet: Noch weniger Zeit, denn bis dahin muss jegliche Agenturarbeit erledigt sein.
  • Wollen wir dies noch tun – allerdings erst in einigen Monaten, wenn sich die Gemüter wieder etwas beruhig haben und man weiß, wohin sich das alles entwickelt.

Bis dahin: Schönen Sommer weiterhin! Wir legen  eine kleine Pause ein – Ende August, nach der Gamescom, geht’s hier wieder weiter.

Benedikt 

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Layers of Fear: Wenn Shining und P.T. mit Oscar Wilde einen Spaziergang machen

Layers of Fear mischt Kunst und Horror – und ist gruselig. Verdammt gruselig. Sebastian Essner hat sich in das Haus des Schreckens gewagt. Ein Erlebnisbericht.

Von Sebastian Essner 

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Gamescom 2015: Jede Menge Fotos

Nein, ich war dieses Jahr nicht auf der mit rund 345.000 Besuchern rekordträchtigen Gamescom, obwohl mir die Messe letztes Jahr sehr viel Spaß gemacht hat. Der harte Agenturalltag hat es 2015 jedoch einfach nicht zugelassen; Logistik, Verwaltung und Businessaktivitäten erfordern in diesen Tagen meine ständige Anwesenheit im plassma-Hauptquartier (und halten mich, wie man sicherlich mal wieder bemerkt hat, gehörig vom Bloggen ab).

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Jahresrückblick 2014: Meine Highlights (und die der anderen)

Das Jahr 2014 ist fast vorbei. Überall im Netz stolpert man über Jahresrückblicke; man kommt nicht an ihnen vorbei. Der Musikexpress listet die “50 besten Songs des Jahres” auf, bei Spiegel Online liest man unter anderem von den “bewegendsten Momenten der Wissenschaft 2014” sowie den “Gewinnern und Verlierern 2014”, beim Deutschlandradio gibt’s die “Filme des Jahres 2014” und Kollegen wie der geschätzte Volker Bonacker bescheren persönliche Einblicke in ihr Leben.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Der Spielejournalist – Teil 14: Die schönen Seiten der Selbstständigkeit (ja, wirklich!)

Sehr häufig habe ich in diesem Blog von den Schattenseiten der Selbstständigkeit berichtet, zum Beispiel von jeder Menge Stress, Honorar-Dumping, Magazinkrisen und dem System der Angst, dem viele Freelancer ausgesetzt sind. Ja, der Journalismus ist ein hartes Geschäft; das war er schon immer.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Gamescom 2014: Die ewigen Highlights

Etwas unausgeschlafen und mit angeschlagener Stimme bin ich jetzt aus Köln zurück. Zurück von der Gamescom. Und eigentlich hatte ich mich aufgemacht, hier einige meiner Highlights zusammenzutragen. Jene Spiele also, die mich besonders beeindruckten und im Nachhinein die unendlichen Termine, platt gelaufenen Füße und den ganzen Zinnober rechtfertigen.

Von Michael Förtsch

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Zurück von der Gamescom 2014: Ein paar persönliche Highlights

Lange war ich nicht in Köln auf der Gamescom, dieses Jahr habe ich mir das (fast) volle Programm gegönnt. Schön war’s, anstrengend auch, also schön anstrengend, aber unterm Strich in jedem Fall eine tolle Messe.

Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

Weiterlesen

FacebooktwittermailFacebooktwittermail

Gamescom 2013: Gamesload-Kolumne

Sollte es tatsächlich noch jemanden geben, der die exzellente Gamesload-Kolumne zur vergangenen gamescom nicht gelesen hat, dann unbedingt hier nachholen. Und nun gelobe ich, hier auch bald wieder selbst etwas zu schreiben. Man müsste sich einfach klonen können.

Die Gamescom 2013 am “Fachbesuchertag”: Merkwürdig voll.
Foto: Volker Bonacker

FacebooktwittermailFacebooktwittermail
« Ältere Beiträge