Ich leihe mir mal wieder die neuen IVW-Zahlen von Magaziniac. Wie fast schon gewohnt, geht es für die einst so großen Spielehefte Computer Bild Spiele und GameStar weiter bergab, ebenso für die Computec-Objekte PC Games, play3, PC Games Hardware und Xbox Games. Immerhin legen GamePro und Games Aktuell  etwas zu.

Da ich für fast alle der genannten Hefte selbst Artikel beisteuere oder dies in der Vergangenheit getan habe, ist das alles schon ziemlich traurig.

Aber ich sehe das pragmatisch: Print ist nicht tot, sondern verändert sich eben drastisch. Es ist nur noch ein Teil des Angebotes einer Medienmarke, die heute vor allem Online lebt, ob auf ihrer Website, YouTube, Facebook oder in Podcasts. Und einige Printmagazine werden auch die kommenden Jahre überleben und vielleicht den Schritt wagen, ganz neue Wege zu gehen — ohne gedrucktes Papier sehe ich die Zukunft der Spielefachpresse jedenfalls nicht. Wäre doch auch langweilig. Also, Gas geben liebe Kollegen der schreibenden Zunft, für I/2014 wäre so ein keiner Aufwärtstrend doch mal wieder schön.

Computer Bild Spiele: 101.825
(-28,62%/-40.821 Exemplare)

Game Master: 16.669
(-36,04%/-9.391 Exemplare)

GamePro: 19.049
(+10,18%/+1.760 Exemplare)

GameStar: 72.087
(-22,57%/-21.012 Exemplare)

Games Aktuell: 24.239
(+1,83/+436 Exemplare)

PC Games: 48.565
(-22,34%/-13.981 Exemplare)

PC Games Hardware: 33.148
(-12,38%/-4.685 Exemplare)

play³: 24.656
(-11,00%/-3.048 Exemplare)

Xbox Games: 10.569
(-20,12%/–2.662 Exemplare)

Quelle: ivw.eu

P.S.: Dass die Airmotion-Magazine 360 Live und PS3M Ende des vergangenen Jahres eingestellt wurden, dürften die meisten wissen. Falls nicht: Hier steht mehr. Außer gibt’s hier den Podcast Games und so zu hören, in dem die direkt betroffenen Airmotion-Mitarbeiter Sönke Siemens (Chefredakteur) und Michael Förtsch (Redakteur) mit Alex Olma von iPhoneblog.de ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Anhören lohnt sich. 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail